Ausbildungsberuf Anlagenmechaniker/in

Das ist was für dich, wenn du:

  • handwerklich begabt bist und das Arbeiten mit verschiedenen Materialien magst
  • schon immer genau wissen wolltest, wie große Maschinen und Technik funktionieren
  • die Abwechslung im Alltag liebst und gern Zeit im Freien verbringst
  • engagiert bist und keine Scheu vor Menschen hast

Das solltest du mitbringen:

  • Fachoberschulreife mit Berechtigung zur gymnasialen Oberstufe
  • handwerkliches Geschick und guten technischen Sachverstand
  • körperliche Eignung (z.B. farbliches und räumliches Sehvermögen, keine Angst vor Höhen)
  • Interesse für Naturwissenschaften (nicht schlechter als Note 3)
  • freundlicher und aufgeschlossener Umgang mit Menschen

Du lernst bei uns:

  • die technologischen Abläufe der Trinkwasserversorgung und Schmutzwasserentsorgung
  • den praktischen Umgang mit unseren technischen Anlagen zur Wassergewinnung (Wasserwerke, Druckerhöhungsstationen), Verteilungsnetze (Rohrnetz, Hausanschlüsse) und Entsorgung (Pumpwerke, Kläranlagen, Kanalnetz)
  • die Prozesse bei der planmäßigen und qualitätsgerechten Instandhaltung
  • die Grundlagen der Metallbearbeitung wie manuelles und maschinelles Spanen sowie Trennen, Umformen und Fügen von Blechen, Rohren und Profilen; Gasschmelzschweißen

Ausbildungsdauer:
3,5 Jahre

Ausbildungsort:
Die praktische Ausbildung erfolgt in Verbundausbildung mit der Lausitzer Wasser GmbH & Co. KG Cottbus (mit Internat) und beim WSE. Das Oberstufenzentrum befindet sich in Forst/Cottbus.

IHK-Prüfungen

  • Zwischenprüfung zum Ende des 2. Ausbildungsjahres (schriftlich + praktisch)
  • Abschlussprüfung zum Ende der Ausbildung (schriftlich + praktisch)


Bewerbung mit Lebenslauf, Lichtbild
und einer Kopie der letzten beiden
Schulzeugnisse an:
bewerbung(at)w-s-e.de