WASSERQUALITÄT

Gut, günstig und nachhaltig – das Grundwasser, das durch die Brunnen des WSE ans Tageslicht gefördert wird, ist von hervorragender Qualität. 

Trinkwasser aus der Leitung ist das am strengsten kontrollierte Lebensmittel. Es muss so rein sein, dass es für den Verzehr geeignet ist, darf keine krankheitserregenden Mikroorganismen und soll eine Mindestmenge an Mineralstoffen enthalten. Die Grenzwerte der Trinkwasserverordnung sind deutlich strenger als beim Wasser aus der Flasche. Ein weiterer Vorteil: Das Trinkwasser bekommen Sie vom WSE für 1,04 €/m³ (= 1.000 Liter) ohne lästiges Kistenschleppen direkt nach Hause geliefert.

Mehr zu den Vorteilen des Leitungswassers können Sie in unserem Beitrag TRINK.WASSER. DAS REINSTE VERGNÜGEN  lesen.

Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser.

Um die hohe Qualität unseres Trinkwassers jederzeit zu gewährleisten, werden regelmäßig Untersuchungen durch von uns beauftragte, akkreditierte Labore vorgenommen. Alle Güteparameter entsprechen dabei jederzeit den gesetzlichen Anforderungen der Trinkwasserverordnung. Der Wasserverband Strausberg-Erkner haftet für die Beschaffenheit des Trinkwassers im Rahmen der AVB WasserV. Alle Werte sind Durchschnittswerte.

Daten werden geladen

Wir weisen darauf hin, dass Installationsarbeiten an Trinkwasseranlagen nur durch ein von einem Wasserversorgungsunternehmen zugelassenes Installateurunternehmen ausgeführt werden dürfen. Entsprechend vorstehender Wasseranalyse sind im Verbandsgebiet des WSE bei der TW-Hausinstallation alle Materialien unter Beachtung der DIN EN 806, DIN EN 1717 sowie der ergänzenden nationalen Norm der DIN 1988 Teil 100 - 500 einsetzbar.